Vorlage Diskussion:Objektivität

Aus Athpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Regelung praktikabel?

„Wenn eine Diskussion über die objektive Formulierung einzelner Abschnitte oder des gesamten Artikels läuft, so ist deren Ergebnis erst nach Ende der Frist für Diskussionen in diesen Artikel zu integrieren“, heißt es im gegenwärtigen Text. Wenn das so streng gehandhabt wird, wie es da steht, dann bedeutet das, dass eine Menge POV unnötig lange stehen bleiben muss, obwohl er leicht zu korrigieren wäre. Ich finde, wir sollten uns nicht selbst derartige Knüppel zwischen die Beine werfen. Ich plädiere dafür, den Text zu ändern. Vorschlag:

„Wenn eine Diskussion über die objektive Formulierung einzelner Abschnitte oder des gesamten Artikels läuft, übe Zurückhaltung bei Änderungen. In der Regel ist das Ende der Frist für Diskussionen abzuwarten und das Ergebnis der Diskussion erst danach in diesen Artikel zu integrieren.“

In meinem Vorschlag habe ich „Frist für Diskussionen“ zu einem Wikilink gemacht, weil es ja schließlich eine Möglichkeit gegen muss, herauszufinden, welche Frist denn gemeint ist. Im vorgeschlagenen Text führt der Wikilink zu Athpedia:Diskussionsseite, obwohl dort bislang noch keine Frist angegeben ist. Das könnte nachgeholt werden. Oder er könnte auch zu Athpedia:Objektiver Standpunkt führen, und dort könnte eine Frist angegeben werden. Sinnvoller finde ich jedoch die Angabe einer Frist auf Athpedia:Diskussionsseite – fehlender OPOV ist ja nicht der einzige Grund, aus dem Diskussionen erforderlich und eine Frist sinnvoll sein könnte. -- Leony 13:26, 30. Dez 2006 (CET)

Hmmm ... Die Vorlage, wie sie da ist, ist ja eine Kopie der Wikipedia-Vorlage "Neutralität", von daher wäre erst mal zu überlegen, inwieweit die so überhaupt übertragbar ist.
Ansonsten denke ich, dass diese Regel sich ohnehin nur auf solche Fälle beziehen kann, in denen es Streit um ganz konkrete Formulierungen geht, die alle umstritten sind (d.h., die einen halten die Formulierung für subjektiv, die die anderen für objektiv halten). Einer ganz normalen, unbestrittenen Änderung hin zu einer objektiveren Formulierung sollte das nicht im Wege stehen. Wenn es aber zu so einem Streit über konkrete Formulierungen gekommen ist, dann sollte das, denke ich, tatsächlich erst ausduskutiert werden. Wobei ich mir durchaus vorstellen könnte, dass uns das weniger trifft als Wikipedia, da Objektivität mE einfacher ist als Neutralität. Die Masse derartiger Kontroversen dürfte sich wohl daraus ergeben, dass die Gegner einer subjektiven Position im Namen der Neutralität fordern, diese zu relativieren, ihre Verfechter dagegen eben in dieser Relativierung eine ablehnende Positionierung sehen - und eben dieses Problem stellt sich nicht beim OPOV, der die wertende Relativierung ausdrücklich zulässt. --Caballito 16:19, 30. Dez 2006 (CET)
Der Text der Wikipedia-Vorlage "Neutralität" ist etwas anders: „Die Neutralität dieses Artikels oder Absatzes ist umstritten. Die Gründe stehen auf der Diskussionsseite oder auf der Seite für Neutralitätsprobleme. Entferne diesen Baustein erst, wenn er nicht mehr nötig ist, und gib gegebenenfalls das Ergebnis auf der Neutralitätsseite bekannt.“ (vollständig zitiert) Da steht nichts davon, dass die Änderung erst nach einer Frist vorgenommen werden dürfte. -- Leony 12:16, 31. Dez 2006 (CET)
Oh. In der Tat. Dann sollten wir vielleicht erstmal klären, wo das herkommt. --Caballito 16:18, 31. Dez 2006 (CET)
Ich habe einen weiteren Textvorschlag gemacht. Auf Benutzer Diskussion:SoWhy, wo das ja jetzt diskutiert wird. -- Leony 20:03, 31. Dez 2006 (CET)