Konfessionslosigkeit

Aus Athpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Mit Konfessionslosigkeit bezeichnet man die Nichtzugehörigkeit zu einer Glaubensgemeinschaft. Heute wird der Begriff teilweise auch mit "Religionslosigkeit" gleichgesetzt. Diese Verwendung ist jedoch strittig, da es Menschen gibt, die keiner Glaubensgemeinschaft angehören, aber dennoch religiös sind. Diese sehen sich selbst als konfessionslos, nicht aber als "religionslos" an.

Menschen, die keiner Glaubensgemeinschaft angehören, sind häufig Atheisten oder Agnostiker, können aber auch anderen Gruppen angehören. Die Tendenz zur Konfessionslosigkeit steigt im westlichen Europa seit der Aufklärung an.


Qsicon Ueberarbeiten.png    Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern und entferne anschließend diese Markierung.


Konfessionslosigkeit in Deutschland

Seit dem 20. Jahrhundert gibt es in Deutschland keine Staatskirche mehr.

1991 wurde die Zahl von 28,5 % Konfessionslosen in Deutschland ermittelt (Quelle: epd). 2004 war dieser Anteil bereits auf 32,7 % gestiegen, mit weiter steigender Tendenz (Quelle: fowid). Besonders hoch ist der Anteil der Konfessionslosen in Ostdeutschland, wo zum Teil mehr als 80 % der Bevölkerung keiner Konfession angehören. Auch hier ist die Tendenz noch steigend. Ursächlich für diesen hohen Wert ist die atheistische Ausrichtung der DDR, durch die die Kirchen stark an gesellschaftlicher Bedeutung verloren und sich so der allgemein in Europa bestehende Trend zur Entkirchlichung erheblich beschleunigte.

In Deutschland wird die Konfession von Arbeitnehmern zur Ermittlung der zu erhebenden Kirchensteuer staatlich erfasst. Außerdem gehört die Konfession zu den demographischen Merkmalen, die im Rahmen empirischer Untersuchungen (z. B. bei einer Volkszählung) erfragt werden.

Zur Vertretung ihrer Interessen organisieren sich eine Reihe von Konfessionslosen in Deutschland in Vereinen und in Körperschaften des öffentlichen Rechts.[1]

Fußnoten


Der Text auf dieser Seite basiert, soweit nicht anders angegeben, auf dem Artikel Konfessionslosigkeit aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Die Inhalte stehen unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Eine Liste der Autoren ist dort abrufbar.