Diskussion:Liste prominenter Atheisten

Aus Athpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Frage: hat Stephen Hawking das inzwischen mal irgendwo glasklar gesagt? Bisher formulierte er das mW doch imemr ein wenig schwammig, so das jeder der wollte denken konnte "der glaubt ja doch irgendwie" ? --Sehwolf 03:02, 15. Nov 2006 (CET)


Dawkins sagt von Stephen Hawking, dass er eine pantheistische Auffassung vertritt, ähnlich wie Einstein. Er glaubt nicht an einen personifizierten Gott. Für ihn machen praktisch die Naturgesetze `Gott' aus. Für ihn ist der Gottesbegriff also lediglich eine Metapher.

Hier ist die Quelle: http://www.bbc.co.uk/religion/religions/atheism/people/dawkins.shtml (im letzten Drittel des Interviews).

perlbloke 09:14, 15. Nov 2006 (CET)

Ja, vielleicht schon, aber: Sieh dir mal die Seite http://www.celebatheists.com/index.php?title=Category:Atheist an. Der Ansatz die Berühmtheiten für sich selbst sprechen zu lassen scheint mir sinnvoller. Da werden nur solche Persenen aufgeführt, die sich selbt explizit dazu äußerten. Hawking wird auf dieser Seite als Agnostiker geführt. Vom Konzept her könnte man das 1:1 übertragen denke ich. Also die Einteilung plus die dazugehörigen Zitate: Persons who identify themselves as 'atheist' or 'godless' or lacking theistic belief. Alternatively, a quote that clearly meets the strong or weak definition [1] of the term is acceptable for assignment to this category. The other major categories are Agnostic and Ambiguous. --Sehwolf 20:28, 15. Nov 2006 (CET)

Ja, ist klar, ansonsten ist's ja nur Spekulation. Mehr weiß ich über Hawking allerdings auch nicht, Yahoo Suche bringt auch nichts Interessantes zu dem Thema. perlbloke 22:30, 15. Nov 2006 (CET)

Hat jemand einen Beleg dafür, dass Seneca d.J. Atheist war? --Alae ex igni 22:03, 15. Nov 2006 (CET)


Hallo! Auf meiner Benutzerseite bei Wikipedia habe ich eine Liste von berühmten Atheisten, diese ist auch mit Fotos bestickt, diese könnt ihr hier auch einbauen, sie sind alle gemeinfrei, wie alle anderen Fotos von Wikip auch.... hier ist sie!. --84.60.38.193 20:45, 13. Feb 2007 (CET)

Danke.--alae ?! 17:18, 16. Feb 2007 (CET)

Alle Namen belegen

Für jeden Namen auf der Liste sollten wir der Glaubwürdigkeit halber in einer Fußnote einen Beleg anbieten, dass der/diejenige wirklich Atheist ist. Höchstens bei den eindeutigen Fällen (Dawkins, Nietzsche etc.) könnten wir evtl darauf verzichten.--alae ?! 10:10, 1. Apr. 2007 (CEST)

Das halte ich für eine sehr gute Idee. Schon zu unserer Selbstkontrolle. Die halte ich für dringend nötig.
Soeben habe ich Epikur von der Liste entfernt - der hat nämlich nicht behauptet, es gebe keine Götter; vielmehr hat er seine eigenen Vorstellungen von Göttern entwickelt: Selige Wesen, die anderes im Sinn haben, als sich um die Angelegenheiten der Menschen zu kümmern.
Da mag man zwar darüber spekulieren, ob Epikur vielleicht in Wirklichkeit Atheist gewesen sein könnte und nur nicht gewagt hätte, das öffentlich zu vertreten, und ob seine etwas seltsame Götterlehre vielleicht sein persönlicher Kompromiss gewesen sein könnte zwischen dem, was er an Entgegenkommen gegenüber den Forderungen seiner Umgebung für erforderlich hielt und dem, was er wirklich dachte – doch das wären nur Spekulationen, und wir könnten sie nicht wie Tatsachen präsentieren.
Da ich den dringenden Verdacht habe, dass auf der Liste weitere Personen stehen könnten, die keine Atheisten waren bzw. sind, plädiere ich dafür, alle Personen auf der Liste zu überprüfen – und zwar aufgrund von zuverlässigeren Quellen als beispielsweise Wikipedia! – und entweder demnächst die von alae vorgeschlagenen Fußnoten anzubringen oder, wo man so bald keine Belege findet, die betreffenden Leute erst mal auf die Diskussionsseite zu übertragen und vorläufig von der Liste zu streichen.
Ich fände es wirklich widerwärtig, wenn man uns zu Recht vorwerfen könnte, wir würden Leute als Atheisten vereinnahmen, die keine sind. Schon aus Selbstachtung sollten wir es nicht leichtfertig dazu kommen lassen. Und außerdem deshalb, weil Leute, die zu Unrecht als Atheisten bezeichnet werden, ziemlich sauer reagieren könnten und uns ziemlichen Ärger bereiten könnten, von der Abmahnung über die Unterlassungsklage bis hin zur Strafanzeige wegen übler Nachrede (§ 186 StGB). -- Leony 01:34, 5. Apr. 2007 (CEST)

Falls sich jemand wundert, warum ich Helmut Schmidt erst in die Liste aufgenommen und dann wieder entfernt habe: Er hat sich laut WP in einem Interview ausdrücklich nicht als Atheist bezeichnet, obwohl er nicht an Gott glaubt. --alae ?! 11:12, 13. Jun. 2007 (CEST)

Natürlich gibt es Menschen, die nicht an Gott glauben, die sich aber auch nicht als Atheisten verstehen, sondern z. B. als Agnostiker. Sie wollen nicht als Atheisten bezeichnet werden, weil Atheismus vielfach mit starkem Atheismus gleichgesetzt wird, und sie sind keine starken Atheisten und wollen nicht als solche angesehen werden. Bekannte Beispiele: Deschner, Buggle, Schmidt-Salomon.
Ich finde, dass wir das unbedingt respektieren sollten. Deshalb sollten wir für eine Aufnahme in die Liste bessere Belege verlangen als Belege dafür, dass jemand geäußert hat, dass er nicht an Gott glaubt. -- Leony 01:53, 17. Jun. 2007 (CEST)

Sinn eines Satzes der Einleitung

Hallo, ich habe Schwierigkeiten, den Sinn des folgenden Satzes am Kopf der Liste zu erfassen:
Berühmte Atheisten, die sich nicht zu ihrer Überzeugung geäußert haben, werden hier auch nicht aufgeführt.
Wer kann's erklären? Am besten mit Beispiel. --Nescio* 23:35, 23. Jul. 2011 (CEST)

Hallo, zur Verdeutlichung habe ich "nicht ... geäußert" ersetzt durch "nicht öffentlich ... geäußert".
Außerdem habe ich die Erläuterung von "Atheist" so umformuliert, dass nicht nur "starke" Atheisten darunter fallen; denn das würde sicherlich auf einige Personen in der Liste nicht zutreffen.
Schließlich habe ich noch Michel Onfray hinzugefügt. -- Leony 16:52, 24. Jul. 2011 (CEST)
Gehörte dann z.B. nicht auch Karlheinz Deschner in die Liste derer, die es ablehnen, „an die Existenz eines Gottes oder mehrerer Götter zu glauben”? --Nescio* 17:47, 27. Jul. 2011 (CEST)
Karlheinz Deschner versteht sich als Agnostiker, nicht als Atheist. Selbst wenn die nun von mir eingefügte Definition von Atheismus auf ihn zutreffen mag, würde ich es für respektlos halten, jemandem das Etikett „Atheist“ aufzupappen, der sich vom Atheismus ausdrücklich distanziert. Zumal es sicherlich Benutzer gibt, die nur die Überschrift der Seite lesen und nicht die Erläuterungen im ersten Absatz. Gruß -- Leony 21:55, 27. Jul. 2011 (CEST)
Ist klar. Mir ging es auch nicht darum, Deschner zu vereinnahmen, sondern nur darum, dass auch er – als Agnostiker – es ablehnt, „an die Existenz eines Gottes oder mehrerer Götter zu glauben” (oder?). Vielleicht sollte man einfach ergänzen, dass Agnostiker auch nicht in die Liste aufgenommen werden.
Gruss --Nescio* 23:43, 27. Jul. 2011 (CEST)
Nescio*, ich habe auch nicht angenommen, dass Du Deschner vereinnahmen wolltest.
Im Text der Seite ausdrücklich zu schreiben, dass „Agnostiker auch nicht in die Liste aufgenommen werden”, dagegen hätte ich Bedenken. Ich halte es für gut möglich, dass die Liste weitere Agnostiker enthält – und deshalb würde ich es besser finden, wenn wir darauf verzichten, ausdrücklich zu behaupten, das sei nicht der Fall.
Ehrlich gesagt, bin ich überhaupt etwas skeptisch gegenüber Listen dieser Art. Da geraten Personen hinein, ohne dass man weiß, wer aufgrund welcher Äußerungen dieser Personen zuerst gemeint hat, sie gehörten dazu, und wer das wann wo gehört oder abgeschrieben hat. Gruß -- Leony 00:29, 28. Jul. 2011 (CEST)
Da bin ich deiner Meinung. Eine Frage, die vor allem angesichts der vielen Rotlinks auftaucht, ist die nach den jeweiligen Quellen. Und dann natürlich: Oft ändert ja jemand seine Ansichten im Laufe des Lebens – wobei mir Antony Flew einfällt –, so dass genau genommen gesagt werden müsste, dass die aufgeführten Personen... naja, das wäre dann vielleicht doch zu viel. Belassen wir's also vorerst dabei. --Nescio* 10:01, 28. Jul. 2011 (CEST)