Diskussion:Gottesbeweis

Aus Athpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der Wikipedia-Artikel dazu ist nicht schlecht. Ist es erlaubt, Teile davon zu kopieren? --Yamato 01:40, 30. Jun 2006 (CEST)

Es spricht nichts dagegen, nur Teile des Artikels zu übernehmen. Der Hinweis auf Wikipedia als ursprüngliche Quelle am Ende des neuen Artikels darf aber trotzdem nicht fehlen.-- Sylvia 20:13, 4. Jul 2006 (CEST)

Titel dieses Artikels

Der Titel muss im Singular stehen! Siehe Hilfe!-- Sylvia 20:10, 4. Jul 2006 (CEST)

Machen wir ein Redirect draus? --Yamato 22:17, 4. Jul 2006 (CEST)

Nein. Habe bereits diesen Artikel in einen neuen Artikel namens "Gottesbeweis" kopiert. Sie sog. Singularregel soll ja gerade verhindern, dass redirects notwendig werden. Und sie soll doppelte Artikel verhindern. Und sie soll eine korrekte und einheitliche und vollständige Verlinkung in den Artikeln ermöglichen.--Sylvia 22:26, 4. Jul 2006 (CEST)

Schon klar, aber wenn nun ein Besucher der Seite links "Gottesbeweise" eingibt, würde er gleich finden was er sucht. --Yamato 23:00, 4. Jul 2006 (CEST)

Sofern es meine knappe Zeit erlaubt, bin ich mit bei diesem Projekt dabei. Zum Üben habe ich eine Kleinigkeit hinzugefügt, ich hoffe, Euch gefällt die Ergänzung. --\/olker 16:33, 23. Jul 2006 (CEST)

Danke Volker, Deine persönliche Unterstützung ist auch wichtig für das Image von ATHPEDIA.

--Frank 03:15, 25. Jul 2006 (CEST)


Kosmologischer Gottesbeweis

Die Welt muss doch nicht aus dem Nichts entstanden sein, und sie muss auch von keinem Gott erschaffen worden sein. Die Natur könnte doch schon bereits seit ewiger Zeit existieren.

Ich möchte daraufhinweisen, dass die Urknalltheorie zum einen umstritten ist, siehe beispielsweise: http://www.cosmologystatement.org ! (Aber das ist gewiss ein Thema für sich.)

Des weiteren stellt sich auch die Frage, ob - selbst wenn die Urknalltheorie richtig sein sollte (was meines Erachtens durchaus fraglich ist!) - es dann überhaupt einen ersten Urknall gab, denn es könnte ja auch endlos viele Urknalle gegeben haben (und in Zunkunft könnten sich auch noch unendlich viele neue Urknalle ereignen (und die Urknalltheorie könnte auch eine populäre aber falsche Theorie sein!)). ----Nikolai 12:06, 5. Aug. 2007 (CEST)

Hierzu auch noch ein Buchtipp:

Finngeir Hiorth: "Urknall - ja oder nein? Wissenschaft, Religion und Philosophie." Angelika Lenz Verlag, Neustadt 2005, ISBN 3-933037-28-X

--Nikolai 12:12, 5. Aug. 2007 (CEST)

Hinweisen möchte ich auch noch auf zwei Links, die zeigen sollen, dass die Natur nicht notwendiger Weise aus dem Nichts enstanden sein muss:

1. Alternative: Es könnte statt einem einzigen Urknall auch viele Urknall (ja theoretisch wohl sogar unendlich viele Urknalle) gegeben haben, siehe http://www.marxist.com/rir-german-vorwort270402.htm !

2. Alternative: Es könnte auch sein, dass es niemals einen Urknall gab, siehe http://www.bfg-muenchen.de/urknall.htm ; http://www.bigbangneverhappened.org und http://www.cosmologystatement.org ! ----Nikolai 09:26, 7. Aug. 2007 (CEST)

Auch lesenswert: http://www.helmut-hille.de/urknall.html ! (Die Welt bzw. unser Universum muss keineswegs aus dem Nichts entstanden sein. Sollte es denn tatsächlich einen Urknall gegeben haben - was ich keineswegs für erwiesen halte - könnte bereits vor diesem (also bereits seit ewiger Zeit!) die Natur existieren. Es ist wirklich sehr fraglich, ob der Glaube an eine Weltentstehung aus dem Nichts wirklich sinnvoll ist. Daher halte ich Helmut Hille für sehr lesenswert!) --Nikolai 00:16, 15. Aug. 2007 (CEST)