Licht der Aufklärung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Athpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
K
Zeile 1: Zeile 1:
 +
{{Löschen}}
 +
 
Das '''Licht der Aufklärung''' ist ein Preis, den der [[Internationaler Bund der Konfessionslosen und Atheisten|IBKA]] ab 2008 vergeben wird. Damit sollen Personen und Organisationen geehrt werden, die sich um Weltanschauungsfreiheit, Selbstbestimmung, Toleranz und Lebensfreude, Trennung von Staat und Kirche, Förderung vernunftgeleiteten Denkens, Aufklärung über Wesen, Funktion, Strukturen und Herrschaftsansprüche von Religionen, nichtreligiöse pädagogische, soziale und kulturelle Angebote oder humanitäre Hilfsmaßnahmen durch Nichtreligiöse verdient gemacht haben.
 
Das '''Licht der Aufklärung''' ist ein Preis, den der [[Internationaler Bund der Konfessionslosen und Atheisten|IBKA]] ab 2008 vergeben wird. Damit sollen Personen und Organisationen geehrt werden, die sich um Weltanschauungsfreiheit, Selbstbestimmung, Toleranz und Lebensfreude, Trennung von Staat und Kirche, Förderung vernunftgeleiteten Denkens, Aufklärung über Wesen, Funktion, Strukturen und Herrschaftsansprüche von Religionen, nichtreligiöse pädagogische, soziale und kulturelle Angebote oder humanitäre Hilfsmaßnahmen durch Nichtreligiöse verdient gemacht haben.
  
 
==Weblinks==
 
==Weblinks==
 
*[http://ibka.org/infos/licht-der-aufklaerung Licht der Aufklärung]
 
*[http://ibka.org/infos/licht-der-aufklaerung Licht der Aufklärung]

Version vom 7. Dezember 2007, 16:12 Uhr

Icon löschen.png Diese Seite wurde zur Löschung vorgeschlagen.
Falls du der Meinung bist, dass diese Seite nicht zu löschen ist, so formuliere deinen Einspruch auf der Diskussionseite. Entferne diesen Baustein bitte nicht eigenmächtig.


Das Licht der Aufklärung ist ein Preis, den der IBKA ab 2008 vergeben wird. Damit sollen Personen und Organisationen geehrt werden, die sich um Weltanschauungsfreiheit, Selbstbestimmung, Toleranz und Lebensfreude, Trennung von Staat und Kirche, Förderung vernunftgeleiteten Denkens, Aufklärung über Wesen, Funktion, Strukturen und Herrschaftsansprüche von Religionen, nichtreligiöse pädagogische, soziale und kulturelle Angebote oder humanitäre Hilfsmaßnahmen durch Nichtreligiöse verdient gemacht haben.

Weblinks