Diskussion:Wissenschaftstheorie

Aus Athpedia
Version vom 8. Februar 2008, 02:38 Uhr von Ascendiaria (Diskussion | Beiträge) (Athpedia eine Wikipedia-Kopie?)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Athpedia eine Wikipedia-Kopie?

der artikel sieht mir auch nach schlichter kopie des wikipedia-eintrags zum thema aus - was soll's? diese frage - s. Diskussion:Philosophie_des_Geistes - auch hier... --92.194.38.133 08:54, 2. Feb. 2008 (CET)

ah 'entdecke' eben auch noch auf anderen seiten... (wieviele schon?!) die - bei simplen übernahmen auch noch irreführende! - angabe ganz am schluss: "Der Text auf dieser Seite basiert, soweit nicht anders angegeben, auf dem Artikel ... aus der freien Enzyklopädie Wikipedia..." --
da bleibe ich doch gleich bei der wikipedia; dort sind wenigestens die links intakt (wozu ihr alle dazugehörigen artikel hier auch noch einstellen müsstet: viel spass bei allein d e r arbeit!)... -
sieht mir nicht gerade nach einem durchdachtem konzept für athpedia aus! --92.194.38.133 09:08, 2. Feb. 2008 (CET)
Das Konzept von Athpedia ist nicht, den vollständigen Inhalt von Wikipedia zu kopieren. Vielmehr wird sich hier gesondert weltanschaulich bedeutsamer Themen aus säkularer Sicht angenommen. Diese Unterschiedlichkeit zur Wikipedia äußert sich im Weglassen von Artikeln, im Hinzufügen von Artikeln und im Umschreiben von Artikeln. Die direkten Kopien sind lediglich als provisorische Inhalte zu betrachten, damit relevante Lemmata überhaupt mit Inhalt versehen sind.
-- Ascendiaria 13:41, 3. Feb. 2008 (CET)
auf diesem weg scheint mir athpedia lediglich zu einer unter- und spezialausgabe der wikipedia zu werden, vom gleichen design angefangen bis hin zum identischem gesamtanspruch: dass das ganze auch eine enzyklopädie ergeben soll.
die konsequenz daraus wäre, wenn ich das richtig erfasse, die gesamte wikipedia übernehmen, ggf. ergänzen und überall dort umschreiben zu müssen, wo die beiträge nicht strikt sachlich genau und weltaunschauungsneutral formuliert sind. - in diesem fall erschiene es mir entschieden einfacher, auf die wikipedia-artikel 'einzuwirken' und an deren möglichst weitgehend sachlicher gestaltung mitzuwirken - ausser...
wenn 'säkular' real jedoch eigentich 'anti'-religiös in jeder hinsicht heissen soll: dann müssten sämtliche weltanschaulich relevanten wikipedia-artikel sogar explizit 'anti'theistisch bis zu 'anti'-kirchlich umformuliert werden. 'athpedia' geriete dann allerdings zu etwas anderem als zu einer 'enzyklopädie' im üblichen sinn, nämlich zu einem weltanschaulichen kampfmittel.
kann man ja haben wollen - vor allem, wenn man die arbeit daran nicht scheut... --92.194.36.216 18:10, 3. Feb. 2008 (CET)
  1. Wie schon oben erklärt (Links): Die Marokkanische Männer-Handballnationalmannschaft oder die Liste der Ehrenbürger von Luckenwalde passen nicht zum Athpedia-Konzept, wir "müssen" diese Artikel also mitnichten übernehmen.
  2. Selbst wenn Athpedia eine Universalenzyklopädie sein wollte - was keine realistische Zielsetzung ist - bliebe als grundlegender Unterschied zu Wikipedia die redaktionelle Linie: "Primär richtet sich Athpedia an interessierte Nutzer, die Informationen rund um das Thema Atheismus suchen. Da der Atheismus keine einheitliche Weltanschauung darstellt, ist es Ziel dieser Enzyklopädie, mehrere, sich z.T. widersprechende, Positionen objektiv zu erläutern. Daneben ist die kritische Auseinandersetzung mit Inhalt und Wirken von Religionen zentraler Bereich der Athpedia." "Objektiv" meint dabei nicht "In den Augen aller Menschen gerecht", sondern "Im Sinne der Grundprinzipien dieses Projekts intersubjektiv gültig begründet". Wenn logische Widersprüche angelastet oder wissenschaftliche Kriterien als hochwertig betrachtet werden ist das schließlich bereits eine Positionierung, der nicht jeder zustimmen würde.
  3. Athpedia ist keine bloße Agitationsplattform gegen Kirche/Religion. Vernunft- und faktenbasierte Kritik in weltanschaulichen Artikeln ist dabei kein Beleg für programmatische Ablehnung, sondern das Gegenteil: Gerade weil Argumente angeführt werden, wird nicht "aus Prinzip" kritisiert, sondern aus gutem, gegebenen Grund. Insofern ist die Reduzierung von Athpedia auf "für oder gegen Kirche/Religion" nicht haltbar. Selbst eine ablehnende Haltung zu Kirche oder Religion ist das Resultat der Argumente, nicht ihr Ursprung. Andernfalls hätten wir es auch mit einer zirkulären Logik zu tun.
-- Ascendiaria 01:38, 8. Feb. 2008 (CET)