Diskussion:Säkulare Partei: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Athpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Ich bin in vielen Punkten unsicher, wie ich es machen soll)
Zeile 1: Zeile 1:
 
"''Der Ruf nach einer säkularen, atheistischen oder laizistischen Partei erscheint in Deutschland regelmäßig auf Leserbriefseiten und im Internet.''" Klingt für [[mich]] irgendwie komisch, so eine Mischung aus Hörensagen und nichts genaues weiss man nicht. Vorschlag für einen eher faktenbezogenen Einleitungssatz: "''Wegen der steigenden Zahl an konfessionslosen und religionsfreien Menschen in der BRD wird vermehrt eine politische Interessenvertretung dieser Bevölkerungsgruppe diskutiert. ...''" ist jetzt auch nicht soviel besser, aber vielleicht weiss jemand worauf jemand ich hinaus will. --[[Benutzer:Sehwolf|Sehwolf]] 19:54, 14. Nov 2006 (CET)
 
"''Der Ruf nach einer säkularen, atheistischen oder laizistischen Partei erscheint in Deutschland regelmäßig auf Leserbriefseiten und im Internet.''" Klingt für [[mich]] irgendwie komisch, so eine Mischung aus Hörensagen und nichts genaues weiss man nicht. Vorschlag für einen eher faktenbezogenen Einleitungssatz: "''Wegen der steigenden Zahl an konfessionslosen und religionsfreien Menschen in der BRD wird vermehrt eine politische Interessenvertretung dieser Bevölkerungsgruppe diskutiert. ...''" ist jetzt auch nicht soviel besser, aber vielleicht weiss jemand worauf jemand ich hinaus will. --[[Benutzer:Sehwolf|Sehwolf]] 19:54, 14. Nov 2006 (CET)
  
 +
== Zum Leserbrief von Irene Nickel ==
 
"Kritisch zu diesem Versuch einer Parteigründung – und auch zu derartigen Parteigründungen im Allgemeinen – äußerte sich Irene Nickel in einem Leserbrief an die MIZ.[1]"
 
"Kritisch zu diesem Versuch einer Parteigründung – und auch zu derartigen Parteigründungen im Allgemeinen – äußerte sich Irene Nickel in einem Leserbrief an die MIZ.[1]"
 
# gehören externe Links ans Artikelende unter die Rubrik Weblinks,
 
# gehören externe Links ans Artikelende unter die Rubrik Weblinks,
Zeile 6: Zeile 7:
 
# kann ich nicht nachvollziehen, wozu der Link auf die eigene Website nötig sein soll.
 
# kann ich nicht nachvollziehen, wozu der Link auf die eigene Website nötig sein soll.
 
-- [[Benutzer:Sylvia|Sylvia]] 00:00, 19. Mai. 2007 (CEST)
 
-- [[Benutzer:Sylvia|Sylvia]] 00:00, 19. Mai. 2007 (CEST)
 +
 +
:Zu 1.: Dass externe Links ans Artikelende unter die Rubrik Weblinks gehören sollen, das sehe ich ein für den Fall, dass diese Links zum Thema im Allgemeinen etwas beitragen. Wenn sie sich jedoch auf bestimmte Punkte im Artikel beziehen, halte ich es für sinnvoller, sie in entsprechenden Fußnoten unterzubringen, damit sie zugeordnet werden können. So habe ich es erst einmal gemacht. Wir können aber gern weiter darüber diskutieren.
 +
 +
:Zu 2.: Den Original-Leserbrief finde ich sonst nirgendwo im Internet.
 +
:Ich könnte ihn natürlich auf meine Homepage stellen, wenn es hauptsächlich darum geht, den Link ins FGH zu vermeiden.
 +
:Wenn du es jedoch für das Beste hältst, dass meine kritischen Äußerungen direkt in Athpedia nachzulesen sein sollen, dann bin ich sehr unsicher, wie ich das machen soll.
 +
:* Der Originaltext des Leserbriefs hat gleich zwei Eigenschaften, die ihn für Athpedia, so wie er ist, nicht eben besonders geeignet erscheinen lassen: Er ist ziemlich lang, und er ist als eine Meinungsäußerung geschrieben. Bei der Überarbeitung von [[Theodizeeproblem]] habe ich festgestellt, welch eine schwierige und langwierige Aufgabe es sein kann, einen solchen Text so zu transformieren, dass er wie ein Enzyklopädie-Artikel wirkt. Da wäre es für mich viel einfacher, den Text einfach auf irgendeine Seite in Athpedia zu kopieren, nach der niemand direkt sucht - technisch evtl. eine Unterseite zu "Säkulare Partei" - sozusagen unter einer Überschrift wie "Originaltexte in Athpedia".
 +
:* Ich könnte jedoch auch, wenn du das willst, die wichtigsten Kritikpunkte in aller Kürze zusammenfassen. Wie sollte ich das dann realisieren? Etwa folgendermaßen?
 +
----
 +
::"Kritisch zu diesem Versuch einer Parteigründung – und auch zu derartigen Parteigründungen im Allgemeinen – äußerte sich Irene Nickel in einem Leserbrief an die MIZ. " Die wichtigsten Kritikpunkte:
 +
::* Über eine ''laizistische'' Partei hätte man reden können. Eine ''atheistische'' Partei jedoch würde gegen das Prinzip der weltanschaulich-religiösen Neutralität verstoßen. Also gegen eine der wichtigsten Forderungen, die von organisierten Atheisten immer wieder erhoben werden.
 +
::* Selbst wenn man bei einer Mitarbeit in einer der bestehenden Parteien wenig erreichen kann, ist die Frage, ob man mit einer säkularen Partei mehr erreichen würde. Die Chancen, die 5-Prozent-Hürde zu überwinden, sind nicht besonders gut. Dass die Grünen es geschafft haben, heißt nicht, dass ein solcher Erfolg leicht zu wiederholen wäre.
 +
----
 +
:Ich beende das jetzt mal, es ist ohnehin erst mal nur "ins Schwarze" geschrieben. Ein paar Fragen kann ich dazu stellen: Wäre der Indikativ so gewünscht? Oder lieber indirekte Rede? Oder Anführungszeichen? Oder kursiv?
 +
:Neben diesen formalen Fragen bin ich sehr unsicher, wie weit ich dabei meine persönlichen Meinungen und Bewertungen zurückhalten muss. Von Wikipedia her bin ich darauf programmiert, mich in dieser Hinsicht sehr zurückzunehmen. Wie ich das hier halten sollte, da müsste ich erst einmal meinen Stil finden.
 +
 +
:Zu 3.: Ich dachte, es wäre ein Service für den Leser, der sich möglicherweise dafür interessieren könnte, mehr über eine Person zu erfahren, von der er Äußerungen gelesen hat, die sein Interesse geweckt haben. In welcher Form sollte ich denn deiner Meinung nach diesen Service anbieten? Meine Benutzerseite so gestalten, dass sie diesem Zweck dienen könnte? Oder gar eine Seite "Irene Nickel" im Artikelraum anlegen? Da habe ich Hemmungen, teilweise von Wikipedia her, wo ich das bestimmt nicht machen würde, teilweise auch sonst, weil ich das Gefühl hätte, viele würden denken, ich wollte mich wichtig machen. Ich hatte ja mal eine Seite "Who is who in der säkularen Szene?" vorgeschlagen; wenn ich da unter vielen anderen erwähnt würde, dann würde das wohl eher meiner eher bescheidenen Bedeutung entsprechen.
 +
 +
:Wie gesagt, ich bin mir in vielen Punkten unsicher. Wenn es schon auf Kritik stößt, wie ich es gemacht habe, dann hätte ich gern Feedback, wie ich es denn dann machen sollte. Über Antworten würde ich mich freuen. Gruß, -- [[Benutzer:Leony|Leony]] 03:22, 21. Mai. 2007 (CEST)

Version vom 21. Mai 2007, 03:22 Uhr

"Der Ruf nach einer säkularen, atheistischen oder laizistischen Partei erscheint in Deutschland regelmäßig auf Leserbriefseiten und im Internet." Klingt für mich irgendwie komisch, so eine Mischung aus Hörensagen und nichts genaues weiss man nicht. Vorschlag für einen eher faktenbezogenen Einleitungssatz: "Wegen der steigenden Zahl an konfessionslosen und religionsfreien Menschen in der BRD wird vermehrt eine politische Interessenvertretung dieser Bevölkerungsgruppe diskutiert. ..." ist jetzt auch nicht soviel besser, aber vielleicht weiss jemand worauf jemand ich hinaus will. --Sehwolf 19:54, 14. Nov 2006 (CET)

Zum Leserbrief von Irene Nickel

"Kritisch zu diesem Versuch einer Parteigründung – und auch zu derartigen Parteigründungen im Allgemeinen – äußerte sich Irene Nickel in einem Leserbrief an die MIZ.[1]"

  1. gehören externe Links ans Artikelende unter die Rubrik Weblinks,
  2. hielte ich es für sinnvoll, wenn Irene Nickel hier ihre kritischen Äußerungen direkt formulieren würde, anstatt auf einen Post im Freigeisterhaus zu verlinken (wenn schon würde ich auf den original Leserbrief in der MIZ verlinken, falls möglich),
  3. kann ich nicht nachvollziehen, wozu der Link auf die eigene Website nötig sein soll.

-- Sylvia 00:00, 19. Mai. 2007 (CEST)

Zu 1.: Dass externe Links ans Artikelende unter die Rubrik Weblinks gehören sollen, das sehe ich ein für den Fall, dass diese Links zum Thema im Allgemeinen etwas beitragen. Wenn sie sich jedoch auf bestimmte Punkte im Artikel beziehen, halte ich es für sinnvoller, sie in entsprechenden Fußnoten unterzubringen, damit sie zugeordnet werden können. So habe ich es erst einmal gemacht. Wir können aber gern weiter darüber diskutieren.
Zu 2.: Den Original-Leserbrief finde ich sonst nirgendwo im Internet.
Ich könnte ihn natürlich auf meine Homepage stellen, wenn es hauptsächlich darum geht, den Link ins FGH zu vermeiden.
Wenn du es jedoch für das Beste hältst, dass meine kritischen Äußerungen direkt in Athpedia nachzulesen sein sollen, dann bin ich sehr unsicher, wie ich das machen soll.
  • Der Originaltext des Leserbriefs hat gleich zwei Eigenschaften, die ihn für Athpedia, so wie er ist, nicht eben besonders geeignet erscheinen lassen: Er ist ziemlich lang, und er ist als eine Meinungsäußerung geschrieben. Bei der Überarbeitung von Theodizeeproblem habe ich festgestellt, welch eine schwierige und langwierige Aufgabe es sein kann, einen solchen Text so zu transformieren, dass er wie ein Enzyklopädie-Artikel wirkt. Da wäre es für mich viel einfacher, den Text einfach auf irgendeine Seite in Athpedia zu kopieren, nach der niemand direkt sucht - technisch evtl. eine Unterseite zu "Säkulare Partei" - sozusagen unter einer Überschrift wie "Originaltexte in Athpedia".
  • Ich könnte jedoch auch, wenn du das willst, die wichtigsten Kritikpunkte in aller Kürze zusammenfassen. Wie sollte ich das dann realisieren? Etwa folgendermaßen?

"Kritisch zu diesem Versuch einer Parteigründung – und auch zu derartigen Parteigründungen im Allgemeinen – äußerte sich Irene Nickel in einem Leserbrief an die MIZ. " Die wichtigsten Kritikpunkte:
  • Über eine laizistische Partei hätte man reden können. Eine atheistische Partei jedoch würde gegen das Prinzip der weltanschaulich-religiösen Neutralität verstoßen. Also gegen eine der wichtigsten Forderungen, die von organisierten Atheisten immer wieder erhoben werden.
  • Selbst wenn man bei einer Mitarbeit in einer der bestehenden Parteien wenig erreichen kann, ist die Frage, ob man mit einer säkularen Partei mehr erreichen würde. Die Chancen, die 5-Prozent-Hürde zu überwinden, sind nicht besonders gut. Dass die Grünen es geschafft haben, heißt nicht, dass ein solcher Erfolg leicht zu wiederholen wäre.

Ich beende das jetzt mal, es ist ohnehin erst mal nur "ins Schwarze" geschrieben. Ein paar Fragen kann ich dazu stellen: Wäre der Indikativ so gewünscht? Oder lieber indirekte Rede? Oder Anführungszeichen? Oder kursiv?
Neben diesen formalen Fragen bin ich sehr unsicher, wie weit ich dabei meine persönlichen Meinungen und Bewertungen zurückhalten muss. Von Wikipedia her bin ich darauf programmiert, mich in dieser Hinsicht sehr zurückzunehmen. Wie ich das hier halten sollte, da müsste ich erst einmal meinen Stil finden.
Zu 3.: Ich dachte, es wäre ein Service für den Leser, der sich möglicherweise dafür interessieren könnte, mehr über eine Person zu erfahren, von der er Äußerungen gelesen hat, die sein Interesse geweckt haben. In welcher Form sollte ich denn deiner Meinung nach diesen Service anbieten? Meine Benutzerseite so gestalten, dass sie diesem Zweck dienen könnte? Oder gar eine Seite "Irene Nickel" im Artikelraum anlegen? Da habe ich Hemmungen, teilweise von Wikipedia her, wo ich das bestimmt nicht machen würde, teilweise auch sonst, weil ich das Gefühl hätte, viele würden denken, ich wollte mich wichtig machen. Ich hatte ja mal eine Seite "Who is who in der säkularen Szene?" vorgeschlagen; wenn ich da unter vielen anderen erwähnt würde, dann würde das wohl eher meiner eher bescheidenen Bedeutung entsprechen.
Wie gesagt, ich bin mir in vielen Punkten unsicher. Wenn es schon auf Kritik stößt, wie ich es gemacht habe, dann hätte ich gern Feedback, wie ich es denn dann machen sollte. Über Antworten würde ich mich freuen. Gruß, -- Leony 03:22, 21. Mai. 2007 (CEST)