Diskussion:Literatur

Aus Athpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Hier entsteht eine themensortierte Literaturliste samt kurzer Beschreibung. Dabei werden

  • formale Aspekte wie Literaturgattung (Monografie, Sammelband? Essay, Roman?), Schwierigkeit der Sprache, Quellenarbeit, Gliederung, roter Faden wie auch
  • inhaltliche Elemente wie Kernaussage/Forschungsfrage, zentrale Argumente, Zielgruppe, Sachlichkeit vs. Polemik, nötiges Vorwissen

dargestellt und begründet. Das geht über die Verweise am Ende der einzelnen Lemmata hinaus, und eine gut zusammengestellte Bibliografie ist anständiges wissenschaftliches Handwerk. Es handelt sich um eine Kurzrezension, nicht um eine Besprechung jedes Kapitels. Für detaillierte Analysen bietet sich jeweils ein vertiefendes eigenes Lemma an.
- Ascendiaria 00:17, 22. Dez. 2007 (CET)

Auch hier stellt sich mir die Frage: Wie passt das zum Thema von Athpedia? - Sylvia 14:58, 22. Dez. 2007 (CET)
Hallo Sylvia,
"Primär richtet sich Athpedia an interessierte Nutzer, die Informationen rund um das Thema Atheismus suchen. Da der Atheismus keine einheitliche Weltanschauung darstellt, ist es Ziel dieser Enzyklopädie, mehrere, sich z.T. widersprechende, Positionen objektiv zu erläutern. Daneben ist die kritische Auseinandersetzung mit Inhalt und Wirken von Religionen zentraler Bereich der Athpedia."
Eine Auswahl und Nennung von guten Büchern, die diese philosophischen und religiösen Themen lehrreich behandeln, erscheint mir sogar ganz essentiell :) Siehst Du das anders?
- Ascendiaria 06:41, 3. Jan. 2008 (CET)
Hallo Ascendiaria,
du planst hier also eine Art Literaturliste? Das könnte interessant werden. Ich dachte, du willst hier einen allgemeinen Artikel über Literatur schreiben. Na, ich werd' mal sehen, was daraus wird. ;-) -- Sylvia 18:22, 5. Jan. 2008 (CET)
Genau, sofern ich denn irgendwann dazu komme ;) Also bitte keine Hemmungen haben, schon mal anzufangen. Um was für eine Literaturgattung es sich handelt ist grundsätzlich egal. Es muss nicht zwingend ein Sachbuch sein, sondern gern auch eine Streitschrift, ein Roman, ein Essay, eine Kurzgeschichte, eine Webseite oder etwas ganz anderes - solange es einen deutlichen Erkenntnis-/Informationswert aufweist und über bloße Unterhaltung hinausgeht.
Spontan fallen mir beispielsweise ein: "Der Gotteswahn" von Richard Dawkins (Sachbuch), "Sofies Welt" von Jostein Gaarder (Roman), "50 Klassiker Philosophen" von Edmund Jacoby (Lexikon), "Vernunft" von Isaac Asimov (Kurzgeschichte) und "I Don't Have Enough Faith to Be a Christian" von Kyle Williams ("Dialogrezension", das trifft es wohl am ehesten).
-- Ascendiaria 19:10, 20. Jan. 2008 (CET)